Presseschau des Tages // 17.11.2021

· Pressestimmen

Nur jede vierte hauptberufliche Professur an den Hochschulen in Deutschland ist im Jahr 2020 mit einer Frau besetzt gewesen. 26 Prozent der Stelleninhaber waren Professorinnen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Dabei seien Frauen zu Beginn der akademischen Laufbahn noch ebenbürtig vertreten: So waren im Wintersemester 2020/2021 mehr als die Hälfte der Studienanfänger Frauen - 52 Prozent.

In den "höheren Stadien der akademischen Laufbahn" seien Frauen jedoch zunehmend unterrepräsentiert. Bei abgeschlossenen Promotionen betrug der Frauenanteil 2020 noch 45 Prozent, bei abgeschlossenen Habilitationen 35 Prozent. Am niedrigsten war der Frauenanteil mit 26 Prozent dann bei den hauptberuflichen Professuren, auch wenn er sich in den vergangenen Jahren erhöht hat: 2010 lag dieser Anteil noch bei 19 Prozent. (KNA)