"Leipziger Appell"  - damit Pflege in der Familie gelingen kann

Familien sind der größte Pflegedienst der Nation: rund der Viertel der Pflegebedürftigen werden zu Hause und in erster Linie von ihren Angehörigen versorgt. Doch die Sorge für ihre alten und kranken Angehörigen stellt Familien vor große Herausforderungen. Damit Pflege in der Familie auch in Zukunft möglich ist, brauchen Familien mehr Unterstützung. Wie das gelingen kann, hat der Familienbund im "Leipziger Appell" zusammengefasst. In diesem Zehn-Punkte-Katalog, der zum 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig erscheint, wenden wir uns mit Forderungen zur Verbesserung der Situation pflegender Familien an die Politik.  Mehr erfahren »

Eine starke Stimme für Familie

Der Familienbund der Katholiken (FDK) ist ein parteipolitisch unabhängiger, konfessioneller Familienverband. Wir vertreten die Interessen aller Familien in Politik, Gesellschaft und Kirche.  Wir setzen uns ein für Familienfreundlichkeit, Familiengerechtigkeit und die Förderung von Ehe und Familie.

Mehr erfahren

Familie ist eine wichtige Stütze im Alter!

Die Mehrheit der Menschen zwischen 40 und 85 Jahren in Deutschland ist zufrieden, bei guter Gesundheit und kann sich auf die Familie als wichtige Stütze verlassen. Das sind zentrale Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys 2014, den...  Mehr erfahren »

Welt-Elterntag: Familien brauchen mehr Unterstützung!

Der Familienbund der Katholiken mahnt zum Welt-Elterntag am 1. Juni mehr Unterstützung für Familien an. „Eltern tragen die Verantwortung für die zukünftigen Generationen. Um dieser Verantwortung gerecht werden zu können, brauchen sie...  Mehr erfahren »

Kann ich mir Umgang mit dem Vater leisten?

Verbände fordern Umgangspauschale für Kinder statt Leistungskürzungen bei Alleinerziehenden!

Kinder getrennter Eltern, die Umgang mit Mutter und Vater pflegen, dürfen nicht im SGB II-Bezug benachteiligt werden. Die jetzt vom...  Mehr erfahren »

Wir jammern nicht, wir klagen!

Die Kampagne für Beitragsgerechtigkeit in den sozialen Sicherungssystemen.

Bis heute leisten 14 Millionen Eltern mit minderjährigen Kindern einen doppelten Beitrag für die Sozialversicherungen! Beitragsgerechtigkeit setzt Kinderfreibeträge in den Sozialversicherungen voraus! Weil wir sie bisher nicht haben, müssen Eltern Beiträge einzahlen wie jeder andere gesetzlich Versicherte. Mehr erfahren »

Papst-Schreiben an die Familien: Botschaft mit Liebe und Bodenhaftung

Der Familienbund der Katholiken hat das Papst-Schreiben "Die Freude der Liebe" als eine herausragende und zukunftsweisende Botschaft an die Welt und die Kirche begrüßt. „Ich freue mich, dass in diesem Schreiben die Liebe zum Maßstab gemacht wird...  Mehr erfahren »

Verfassungsbeschwerde für Familiengerechtigkeit in der Sozialversicherung

Die vom Familienbund der Katholiken unterstützte Familie Essig hat in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde gegen die ungerechte Beitragserhebung in der deutschen Sozialversicherung erhoben. Katharina und Markus Essig wenden sich gegen das Urteil des...  Mehr erfahren »

Unser Familienbild

Wen meint der Familienbund der Katholiken, wenn er von Familien spricht? Hat der Familienbund ein Idealbild von Familie, das ihn in seinem politischen Tun inspiriert und motiviert? 
Für welche Familien setzt sich der Familienbund ein?

Der Diskussionsprozess ist in den letzten beiden Jahren mit besonderer Intensität in allen Gliederungen des Familienbundes geführt worden. Das Präsidium hat jetzt den aktuellen Stand dieser Diskussionen in einer Orientierungshilfe zusammengefasst.  Die Orientierungshilfe finden Sie hier als PDF zum Download (65 kb).