Das reformierte Kindergeld des Familienbundes der Katholiken

– für mehr Chancengleichheit, Transparenz und  eine bessere Unterstützung von Familien

Das heutige System aus Kindergeld für alle Familien und Kinderzuschlag für einkommensschwächere Familien ist eine Fehlkonstruktion, bemängelt der Familienbund der Katholiken:  in der Höhe zu gering, zu intransparent, zu bürokratisch, ein Flickenteppich, dem klare Linien fehlen. Beispiel Kinderzuschlag: mehr als zwei Drittel der Bezugsberechtigten erhalten erst gar nicht die ihnen zustehenden finanziellen Leistungen. allzu unverständlich sind die gesetzlichen Voraussetzungen und die zu bewältigenden Formulare für die Antragsteller.

Wer glaubt, dass es sich beim Kindergeld heute um eine reine Förderleistung für Familien handelt, sieht sich getäuscht. Das Kindergeld gewährleistet vielmehr in erster Linie die steuerliche Freistellung des Kinderexistenzminimums: Die Steuerreduzierung durch den verfassungsrechtlich erforderlichen Kinderfreibetrag wird über das Kindergeld ausgezahlt. Der Staat zahlt also über das Kindergeld Steuern zurück, die er nach dem Grundgesetz eigentlich gar nicht erheben dürfte.

Lesen Sie hier das Posititionspapier des Familienbundes der Katholiken als PDF zum Download (425 KB) –   Mehr erfahren »

KOMMENTAR | Bildung statt Gebührenfreiheit für
Deutschlands Kitas!

Immer mehr Bundesländer führen die Gebührenfreiheit von Kitas ein, zuletzt zum 1. August auch Berlin und Niedersachsen. Ein familienpolitischer Erfolg? Arbeitslose, geringverdienende oder alleinerziehende Eltern mit kleinen Kindern dürften erleichtert aufatmen. Die Maßnahme sollte für Entspannung in der Familienkasse sorgen. Das ist verständlich und tut Not, denn als Kind in einer armen Familie aufzuwachsen, schafft bildungs- und gesellschaftspolitische Fakten, die zu überwinden, nicht nur einem Menschen, sondern einer ganzen Gesellschaft viel Kraft kostet.

Mehr erfahren

„Gute-Kita-Gesetz“ verfehlt Ziel: Familienbund fordert Nachbesserungen, um Qualität von Kitas bundesweit auszubauen

Berlin, den 19. September 2018 – Der Familienbund der Katholiken begrüßt, dass das sogenannte „Gute-Kita-Gesetz“ mit zwei Milliarden Euro mehr ausgestattet wurde, als im Koalitionsvertrag angegeben. Gemessen an dem großen Nachholbedarf bei der...  Mehr erfahren »

Familienbund der Katholiken begrüßt Einigung der Koalitionäre zur Ausweitung der Mütterrente – mahnt aber Änderungen an

Berlin, den 29. August 2018 – Die Koalitionäre haben sich gestern Abend über den Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zur Ausweitung der Mütterrente geeinigt. Danach bekommen künftig alle Mütter, deren Kinder vor 1992...  Mehr erfahren »

Appell von Familienbund-Präsident Stefan Becker: „Deutschland braucht grundlegenden Paradigmenwechsel für mehr Wertschätzung von Familien!“

Berlin, den 22. August 2018 – „Es sind die Familien, die zuvörderst Verantwortung übernehmen für die Erziehung, Bildung und Betreuung ihrer Kinder und zugleich der größte Pflegedienstleister Deutschlands sind. Familien sind damit das...  Mehr erfahren »

Familienbund der Katholiken fordert Reform des Kindergeldes

Berlin, den 6. Juli 2018 – „In der Höhe zu gering, zu intransparent, zu bürokratisch, ein Flickenteppich, dem klare Linien fehlen, schlicht eine Fehlkonstruktion.“ Deutlich hat Familienbund-Präsident Stefan Becker heute in Berlin das aktuelle...  Mehr erfahren »

Presseschau des Tages

18.9.2018

Das Bundesfamilienministerium prüft derzeit, wie es Regelungen zum Elterngeld weiter an die Bedürfnisse von Müttern und Vätern anpassen und vereinfachen kann. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen...  Mehr erfahren »

17.9.2018

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will den Entwurf für das "Gute-Kita-Gesetz" noch im September vorlegen. Das kündigte sie am Donnerstag im Bundestag an. Im "Gute-Kita-Gesetz" sichert der Bund den Ländern 5,5 Milliarden Euro bis zum...  Mehr erfahren »

12.9.2018

Vor Beginn der Haushaltsdebatte im Bundestag hat die Unionsfraktion scharfe Kritik an den Rentenplänen von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) geübt. "Wenn wir das umsetzen, was Olaf Scholz vorschwebt, nämlich die langfristige Stabilisierung des...  Mehr erfahren »

11.9.2018

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will neue Geldquellen für die Sozialversicherung erschließen und unter anderem die zusätzliche Wertschöpfung durch den vermehrten Einsatz von Künstlicher Intelligenz besteuern. "Zur Finanzierung des...  Mehr erfahren »

Unser Familienbild

Wen meint der Familienbund der Katholiken, wenn er von Familien spricht? Hat der Familienbund ein Idealbild von Familie, das ihn in seinem politischen Tun inspiriert und motiviert? 
Für welche Familien setzt sich der Familienbund ein?

Der Diskussionsprozess ist in den letzten beiden Jahren mit besonderer Intensität in allen Gliederungen des Familienbundes geführt worden. Das Präsidium hat jetzt den aktuellen Stand dieser Diskussionen in einer Orientierungshilfe zusammengefasst.  Die Orientierungshilfe finden Sie hier als PDF zum Download (65 kb).

Twitter Timeline

Ja, darauf kommt es an: Wir müssen wachsam und mutig sein im Alltag! Nicht schweigen, nicht verharmlosen! Pfarrer G… https://t.co/jRNOAMwk8P

Prima, in Aachen können die Kinder dann noch 37 Minuten länger schlafen als die Kinder in Görlitz! ;-)

RT : Klare Ansage vor der Bischofsweihe von Heiner Wilmer: "Unsere große Sorge muss den Opfern gelten, Täter müssen sofo… https://t.co/IdXd5uxLD6

  • 1 von 211