neues PräsidiumNeues Präsidium im Familienbund der Katholiken

Der Familienbund der Katholiken hat auf seiner Bundesdelegiertenversammlung in Paderborn, vom 11.-13. November, ein neues Präsidium gewählt. Die nächsten vier Jahre werden Ulrich Hoffmann als Präsident, Gisela Rink als Vizepräsidentin, Dr. Hubert Wissing als Vizepräsident, sowie Maria Blumenröhr, Marie-Theres Wenzel und Bernhard Witte als Beisitzer*innen den Familienbund leiten. Erzbischof Dr. Heiner Koch wurde in seinem Amt als geistlicher Begleiter bestätigt. Ebenso wurden die Mitglieder für den Hauptausschuss neu gewählt.   Weiterlesen

 

 

Anmeldung unter https://www.wolke-b.de/Veranstaltungen/Detail.aspx?id=377057

Oder per Mail an familienbund [at] blh.drs.de (subject: Anmeldung%20zum%20Kurs%20Familie%20-%20gesellschaftspolitisch%20unter%20die%20Lupe%20genommen)

KOMMENTAR | 

Ulrich Hoffmann

Wir leben in Zeiten multipler Krisen, die unterschiedliche Bereiche des Lebens, Sorgens und Wirtschaftens betreffen. Wir leben in Zeiten wachsender Ungleichheit. Wir leben in Zeiten in denen 26 Superreiche so viel Vermögen wie die Hälfte der Weltbevölkerung zusammen besitzen. Für die Bewältigung der Herausforderungen des 21. Jahrhunderts braucht es eine neue Politik der Umverteilung von Vermögen und Einkommen. Wenn die öffentlichen Mittel zunehmend schrumpfen, wenn die Gesellschaft zunehmend altert, wenn die Kinder für ein umlagefinanziertes Rentensystem zunehmend fehlen. Dann braucht die Politik neue Ideen und neue Lösungen, um Menschen, die für andere sorgen, vor Benachteiligung und Diskriminierung zu schützen. Leben ist nicht irgendwann, Leben ist jetzt, so dass es jetzt darum geht, ein gutes Leben führen zu können und nicht nur davon zu träumen. Wie es Familien gerade generell geht, hat nicht nur private Ursachen, es hängt auch von politischen Strukturen ab. Menschen, die Kinder bekommen und damit die Zukunft unseres Sozialstaates sichern, sollten im Mittelpunkt der politischen Entscheidungen stehen und nicht doppelten Belastungen ausgesetzt sein. Mehr Fortschritt wollte unsere Regierung schaffen, aber auch sie ist Getriebene der Zeiten. Jetzt liegt der Schwerpunkt darauf, vor aktuellen Risiken und Überlastungen zu schützen. Und Familien drohen wieder aus dem Blick zu geraten. Gerade in wirtschaftlich prekären Zeiten wie diesen, leisten Menschen mit Kindern ohnehin schon enorme Anpassungsleistungen. Es braucht neue Ideen, um die Sorgetragenden während dieser Zeiten zu entlasten, um sie faktisch für diese und nachfolgende Zeiten zu stärken. Der Sozialstaat und die Sozialversicherung brauchen neue Ideen, die in familiengerechten Strukturen münden. Damit es nicht leere Worte bleiben auf einem Weg zu einer gerechteren Welt mit Zugangs- und Teilhabemöglichkeiten für alle. Wir fordern Solidarität und Anerkennung für Menschen, die Sorge tragen, politisch und gesellschaftlich. Dieses Land braucht Menschen, die Kinder haben. Nicht nur, weil Kinder irgendwann die Rente finanzieren, sondern auch, weil diese in einer Gesellschaft mit Hoffnung, Veränderungskraft und Zukunft dazugehören.
 

 

Kompromiss zum Bürgergeld: Notwendiger Inflationsausgleich, aber kein wirklicher Schritt gegen Armut

Der Familienbund der Katholiken begrüßt, dass Bundestag und Bundesrat heute den Weg zum neuen Bürgergeld freimachen. Dass die geplante Anhebung der Regelsätze zum 1. Januar 2023 in Kraft treten kann, ist dringend notwendig, um wenigstens die...  Mehr erfahren »

Jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf: Der Familienbund fordert in einem breiten Bündnis mehr Geld für die Bekämpfung von Kinderarmut

Berlin, 15.11.2022 – Verbände, Gewerkschaften, zivilgesellschaftliche Organisationen und namhafte Unterstützer*innen fordern die Bundespolitik dazu auf, Kinderarmut entschieden zu bekämpfen und die dafür notwendigen Mittel im Bundeshaushalt zur...  Mehr erfahren »

Mehrkindfamilien erbringen besondere Leistungen für die Gesellschaft

Nicht nur Armut ist ein Thema für Mehrkindfamilien, auch fehlende Anerkennung gehört dazu. Das zeigen die Ergebnisse der Bertelsmann Studie „Mehrkindfamilien gerecht werden“.

Berlin, 10. November 2022...  Mehr erfahren »

KiTa-Qualitätsgesetz: Zukunftsfähige und chancengerechte Bildung braucht Fokussierung und verbindliche Standards

Anlässlich der heutigen öffentlichen Anhörung im Familienausschuss fordert der Familienbund eine stärkere Konzentration des KiTa-Qualitätsgesetzes auf zentrale Qualitätsaspekte der frühkindlichen Bildung. Es muss vor allem in qualifiziertes...  Mehr erfahren »

Presseschau des Tages

07.12.2022

Mieter sollen bei steigenden Energiepreisen nach Forderung eines zivilgesellschaftlichen Bündnisses nicht um ihre Wohnung fürchten müssen. Die Maßnahmen der Bundesregierung zur Abfederung sozialer Härten seien nicht ausreichend, wenn es um...  Mehr erfahren »

05.12.2022

Die Qualität von Kitas soll besser werden. Der Bundestag verabschiedete am Freitag ein Gesetz, das entsprechende Maßnahmen wie etwa kleinere Gruppen sicherstellen soll. Damit verbunden ist eine Förderung des Bundes in den kommenden zwei Jahren...  Mehr erfahren »

02.12.2022

Ältere Menschen und weniger Menschen - das ist die Prognose des Statistischen Bundesamtes (destatis) für die deutsche Bevölkerung in den kommenden Jahrzehnten. Grund sei der hohe Anteil der sogenannten Babyboomer aus den Jahrgängen um 1960,...  Mehr erfahren »

01.12.2022

Der Familienausschuss im Bundestag hat am Mittwoch grünes Licht für das sogenannte Kita-Qualitätsgesetz gegeben. Der Bundestag stimmt am Freitag über das Gesetz ab. Damit verbunden ist eine Förderung des Bundes in den kommenden zwei Jahren von...  Mehr erfahren »

Unser Familienbild

Wen meint der Familienbund der Katholiken, wenn er von Familien spricht? Hat der Familienbund ein Idealbild von Familie, das ihn in seinem politischen Tun inspiriert und motiviert? 
Für welche Familien setzt sich der Familienbund ein?

Der Diskussionsprozess ist in den letzten beiden Jahren mit besonderer Intensität in allen Gliederungen des Familienbundes geführt worden. Das Präsidium hat jetzt den aktuellen Stand dieser Diskussionen in einer Orientierungshilfe zusammengefasst.  Die Orientierungshilfe finden Sie hier als PDF zum Download (151 KB).

 

Wir geben Familien eine Stimme

mytubethumb play
%3Ciframe%20src%3D%22%2F%2Fplayer.vimeo.com%2Fvideo%2F740075643%3Fautopause%3D1%26amp%3Bautoplay%3D0%26amp%3Bbadge%3D1%26amp%3Bbyline%3D1%26amp%3Bloop%3D0%26amp%3Bportrait%3D1%26amp%3Bautopause%3D1%26amp%3Bfullscreen%3D1%26autoplay%3D1%22%20width%3D%22400%22%20height%3D%22400%22%20class%3D%22video-filter%20video-vimeo%20vf-740075643%20embed-responsive-item%22%20frameborder%3D%220%22%20allow%3D%22autoplay%22%3E%3C%2Fiframe%3E
Datenschutzerklärung Dieser eingebettete Inhalt liefert Inhalte von vimeo.com

Twitter Timeline

Wir danken allen Freiwilligen und Ehrenamtlichen im und außerhalb des Familienbundes! Ohne Sie und Euch gäbe es Vi… https://t.co/WaT6t7auJk

Wir sagen euch an den lieben Advent. Sehet, die zweite Kerze brennt! So nehmet uns eins um das andere an, Wie auch… https://t.co/EwGkKKDiSY

Wir sagen euch an den lieben Advent. Sehet, die erste Kerze brennt! Wir sagen euch an eine heilige Zeit. Machet dem… https://t.co/eCx8u2tPtk

  • 1 von 426