Das Kindergeld – eine sinkende Familienleistung


Das Kindergeld ist in den zurückliegenden Jahren acht Jahren bestenfalls schleichend gestiegen: gemessen an der Kaufkraft handelt es sich um eine Familienleistung im kontinuierlichen Sinkflug
 

Das Kindergeld in Deutschland ist in den zurückliegenden acht Jahren nominal nur leicht gestiegen. In der Zeit zwischen 2010 und 2014 stagnierte es für Familien mit ein bis zwei Kindern bei 184 Euro, bevor der Gesetzgeber es 2015 um vier Euro angehoben hatte, in den beiden Folgejahren um jeweils zwei Euro. Durch das am 8. November 2018 vom Deutschen Bundestag beschlossene sogenannte „Familienentlastungsgesetz“ wird das Kindergeld ab Juli 2019 um zehn Euro auf 202 Euro steigen. weiter...

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Lesen Sie hier das Posititionspapier "Das reformierte Kindergeld des Familienbundes der Katholiken – für mehr Chanchengleichheit,  Transparenz und eine bessere Unterstützung für Familien" als PDF zum Download (425 KB) –   Mehr erfahren »

KOMMENTAR | Die Kindergrundsicherung hat den unwiderstehlichen Charme des take-it-easy –aber was bedeutet sie für die Freiheit von Familien?

Kindergeld, Kinder-freibeträge, Kinderzuschlag, Bildungs- und Teilhabepaket: Die Leistungen und Steuervorteile für Familien sind vielfältig und bleiben dennoch meistens unübersichtlich. Die Kindergrundsicherung soll hier Abhilfe schaffen. Sie sieht nur noch einen monatlichen Fixbetrag für jedes Kind vor. Linke und Grüne fordern die Kindergrundsicherung schon länger. Und auch die SPD will bis Ende des Jahres ein Konzept entwickeln. Eine Kindergrundsicherung, die alle kindbezogenen Leistungen zusammenfasst, müsste monatlich rund 635 Euro betragen. Das entspricht mehr als dem dreifachen zu den 204 Euro, die Familien ab 1. Juli 2019 für das erste und zweite Kind erhalten werden.

Mehr erfahren

Würzburger Appell gegen sexuellen Missbrauch: Handeln!

Der Skandal um sexuellen Missbrauch in unserer Kirche hält uns seit vielen Jahren in Atem. Das unvorstellbare Leid, das insbesondere Kindern und Jugendlichen durch Priester, Diakone und kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angetan wurde,...  Mehr erfahren »

„Die Kirche muss sich nicht reinigen, sondern ändern“

Berlin, den 8. April 2019 – Der Familienbund der Katholiken hat auf seiner 131. Bundesdelegiertenversammlung vom 5. bis 7. April 2019 in Würzburg einen eindringlichen Appell an die deutschen Bischöfe gerichtet. Darin fordert der Verband die...  Mehr erfahren »

Dramatischer Personalmangel in Kitas zeigt: Finanzmittel des „Gute-Kita-Gesetzes“ müssen verstetigt werden

Berlin, den 28. März 2019 – Der Familienbund der Katholiken hält den durch eine aktuelle Studie belegten Personalmangel in Kitas für alarmierend und sieht die Politik in der Verantwortung. „Die Ergebnisse führen eindringlich vor Augen, in welch...  Mehr erfahren »

„Bisherige Maßnahmen reichen nicht aus“: Familienbund der Katholiken fordert Bundesregierung in der Wohnungspolitik zum Strategiewechsel auf

Berlin, den 20. März 2019 – Anlässlich der heute stattfindenden Anhörung im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen des Deutschen Bundestages fordert der Familien-bund der Katholiken deutlich mehr politisches Engagement, um die...  Mehr erfahren »

Presseschau des Tages

24.4.2019

Das Bundesarbeitsministerium plant eine erhebliche Entlastung von Familienangehörigen beim Unterhalt für pflegebedürftige Eltern. Auf das Einkommen der Kinder von pflegebedürftigen Eltern solle künftig erst ab einem Einkommen in Höhe von 100.000...  Mehr erfahren »

12.4.2019

Der Bundesrat stimmt am Freitag abschließend über das sogenannte Starke-Familien-Gesetz ab. Dieses soll einkommensschwache Familien entlasten. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im März beschlossen. Geplant ist unter anderem, den...  Mehr erfahren »

11.4.2019

Vor der Bundestagsdebatte zu vorgeburtlichen Bluttests fordert SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach einen spezialisierten Ethikrat. Dieses Gremium aus Wissenschaftlern und Ethikern solle künftig über derartige Gentests entscheiden, sagte er der...  Mehr erfahren »

10.4.2019

Das UN-Kinderhilfswerk Unicef fordert Regierungen zu mehr Investitionen in vorschulische Bildung auf. Die erste, umfassende Bestandsaufnahme der Organisation zeige, dass weltweit mehr als 175 Millionen Kinder keinen Zugang zu vorschulischer...  Mehr erfahren »

Unser Familienbild

Wen meint der Familienbund der Katholiken, wenn er von Familien spricht? Hat der Familienbund ein Idealbild von Familie, das ihn in seinem politischen Tun inspiriert und motiviert? 
Für welche Familien setzt sich der Familienbund ein?

Der Diskussionsprozess ist in den letzten beiden Jahren mit besonderer Intensität in allen Gliederungen des Familienbundes geführt worden. Das Präsidium hat jetzt den aktuellen Stand dieser Diskussionen in einer Orientierungshilfe zusammengefasst.  Die Orientierungshilfe finden Sie hier als PDF zum Download (65 kb).

Twitter Timeline

Mein Kommentar in der Tagespost. Familienblindheit der Sozialversicherungen muss überwunden werden! https://t.co/CNk7Q1dOzV

Das ist richtig - dazu brauchen wir analoge Freibeträge auch im Sozialversicherungssystem https://t.co/0D8dsgACFv

Gerechtigkeit für Familien im Sozialversicherungssystem tut dringend not! Familienbund und Familienverband werden d… https://t.co/IhYOisy4NU

  • 1 von 309