Presseschau des Tages // 23.10.2019

· Pressestimmen

Mit der Kampagne "Mach Karriere als Mensch" will die Bundesregierung für den Pflegeberuf und die 2020 beginnende neue Pflegeausbildung werben. Bei der Auftaktveranstaltung am Dienstag in Berlin betonte der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, die Karrierechancen des Berufs. "Mit der neuen Ausbildung ab 2020 wird er noch attraktiver und moderner. Zukünftig ist für jeden etwas dabei - vom Pflegehelfer bis hin zum Studienabschluss - immer mit der Durchstartmöglichkeit nach oben", so Westerfellhaus. Die Aktion wird von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Rahmen der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) getragen. Sie soll auf die Möglichkeiten des Pflegeberufes aufmerksam machen, um mehr Menschen für dieses Tätigkeitsfeld zu gewinnen. Im Rahmen der Initiative erhalten Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und Pflegeschulen Materialien und Informationen, die auch über die Homepage www.pflegeausbildung.net heruntergeladen werden können. Der Pflegeberuf sei vielfältig und erfüllend, so Westerfellhaus. Die neuen Pflegefachfrauen und männer würden für alle Versorgungsbereiche und für alle Patientengruppen ausgebildet - vom Säugling bis zum Hochbetagten. "Mir fällt kein anderer Beruf ein, der so viel zu bieten hat!" Der Bundestag hatte im Juli 2017 die Reform der Pflegeberufe verabschiedet, die seitdem schrittweise umgesetzt wird. (Familienbund der Katholiken/Sascha Nicolai/KNA)